Thoraxx – Review erstes Album “Die Zeit”

Am 01.09.2018 veröffentlichten die Streetcore Band  Thoraxx ihr erstes Album “Die Zeit“. Aufgenommen wurde die Platte bei SU2 Studio Saarwellingen im Saarland und beinhaltet 11 Songs.

Thoraxx sind: Murmel- Gesang, Ewerling – Gitarre, Fiedler – Bass, Andy – Schlagzeug

Tracklist:
01. Affen in Raketen
02. Geh mit Gott
03. Heilige der Straße
04. Aufstehn
05. Die Zeit heilt alle Wunden
06. Ist hier jemand
07. Engel ohne Flügel
08. Wie Sand in deinen Händen
09. Monster
10. Was und wer wir sind
11. Ihr könnt mich mal

Musicwold möchte euch nur einen kleinen Vorgeschmack der Platte geben, was die Inhalte der Texte angeht. Denn ihr sollt sie kaufen und selbst auf euch wirken lassen.

Hier die ersten drei Songs: „… Niemand weiß genau im Leben wohin die Reise geht…“ So beginnen die Jungs aus dem Saarland ihren ersten Song „ Affen in Raketen“.  Sänger Murmel schreit dieses Lied in das Mikrofon, und hinterlässt den reinen Wahnsinn in meinen Kopf! Laut, rasant in Text und Ton schlagen sie direkt auf und machen Lust auf mehr.
„Geh mit Gott“ Song Nr. 2 ist eine Abrechnung an die Kirche! „..Ihr wollt uns glaubhaft machen dass ihr rein seid und keusch…“ Ein Thema was auch mich wütend macht und immer noch aktuell ist.
Nr. 3 „..Wir sind Heilige der Straße, doch mit Rückrat und Moral…“ schreien Thoraxx aus sich heraus. Kantige Riffs geben „Heilige der Straße“ das gewisse Etwas.

Fazit: Thoraxx überzeugen mit einer rüpelhaften Eleganz, was heutzutage in dem Genre kaum noch zu hören gibt. Ihr häufiges  „stop and go“-Verfahren der Gitarren und übersteigertes Gegröle von Frontmann Murmel prägen  alle Tracks des Albums. Es wurde sehr viel Tempo in die Songs gebracht und rufen förmlich zum Pogen auf. Ewerling (Gitarrist) und Murmel (Sänger) haben aktuelle, ehrliche und provokante Texte geschrieben. Der Titelsong der Scheibe ist wegweisend für den Rest des Materials und wird euch gefallen.  „Die Zeit“ ist purer Streetrock mit einer Prise Oi, der gut in den Ohren hängen bleibt.

Das Album könnt ihr direkt bei der Band bestellen.

…Link zur Band

Text:Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.