Schattenfang Album Review – Ex Cineribus: Was blieb, als du gegangen bist

Schattenfang Album Review  – Ex Cineribus: Was blieb, als du gegangen bist

Schattenfang sind: Puls – Invidia, Vocals – Arughal, Guitar – Arhymanoth

Ex Cineribus: „Was blieb, als du gegangen bist“ ist das zweite Album der Thüringer Black Metal Band Schattenfang, was am 02.05.2018 veröffentlicht wurde.


1. Tannenberg
2. Heimkehr
3. Verwahrlost
4. Mentale Disharmonie MMXVII
5. Treiben
6. Welke Nächte
7. Sommerelegie
8. Am Ende des Schweigens

 

Musicworld fragte die Black-Metal-Band Schattenfang, welche
bestimmten Themen sie in ihren Texten ansprechen.

Schattenfang antwortete: Das Ganze ist ein vielschichtiges Konzeptalbum. Es erzählt die Geschichte eines Heimkehrenden kriegsversehrten deutschen Soldaten, welcher die Schlacht bei Tannenberg überlebt hat und später mit dem zivilen Leben nicht mehr klarkommt. Auch eine zerbrochene Liebe, die eine große Wunde hinterlassen hat, ist ein Thema auf der Platte. Weiterhin geht es um Dämonen und Depression, die für viele Menschen einen ewigen Kampf bedeuten. In einem Song spiegelt sich die Historie der Band als solche wieder, die sich immer und immer wieder in Verrat und Kleinkriegen untereinander selbst vernichten und verzehren muss, um anschließend gereifter und gestärkter wie ein Phoenix aus der Asche zu steigen (der Titel heißt ja „ex cineribus“ = aus der Asche).

Clio69: Dieses Album ist genau richtig für euch Black-Metal-Fans! Einabwechslungsreiches, eindruckvolles Werk, das einen in den Bann zieht. Die melodischen Riffs und markerschütternden Schreie des Sängers überzeugen in ganzer Linie. Absolut hörenswert!

…Facebook
…Metal-Archiv

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.