Rückschlag – Review zum neuen Album „Niemals so wie ihr“

Die Punkrockband Rückschlag veröffentlichen am 27.09.2019 ihr neues Album “Niemals so wie ihr”. Die Platte wurde von den Jungs selbst aufgenommen und beinhaltet 12 Songs + Outro. Gemixt und gemastert wurde die Scheibe von Boris Zaborski – Senses Audioproduction.

Rückschlag sind: Silvio – Bass + Gesang, Oli – Gitarre und Kevin – Schlagzeug

…Facebook
…Homepage

Trackliste:
01. Wir stehen hier
02. Ich lass dich leiden
03. Niemals so wie ihr
04. Vom Rest und deinem Ende
05. Ich lass mich nicht allein
06. Schöne bunte Werbewelt
07. Schon lang nicht mehr
08. Internet
09. Ich bin, was du willst
10. An den Blick nach vorn
11. Was uns verbindet
12. Liebe meines Lebens
13. Outro


Über die Zeit hinweg ist Rückschlag ihrem eigenen Stil treu geblieben – irgendwo zwischen Punkrock und Hardrock. Absolut authentisch in Wort und Ton.

Und schon geht es los…

Song Nr. 2 “Ich lass dich leiden” rockt ungemein. Da kommt der Hardrock zum Vorschein und mit unverwüstlichen Gitarrenriffs heizen sie den Song richtig an.

In “Vom Rest und deinem Ende” Nr. 4 der CD gibt es eindrucksvolle Gitarrenmomente auf die Lauscher, die euch gefallen werden. Inhaltlich geht es um die Fremdbestimmung in unserer Gesellschaft. Jeder schwimmt im Strom mit, keiner erhebt die Stimme.

“Schöne bunte Werbewelt” Nr. 6 ist eine Ansage gegen den Konsum. Wir werden geleitet und beeinflusst von Werbung, die uns zum Kauf von überflüssigen Gütern/Artikeln anregen. …”ich brauch dich nicht, doch du brauchst micht”…

Die explodierenden Drum- Beats im Song Nr. 8 “Internet” sind nicht zu verachten. Schlagzeuger Kevin hat seine Fußmaschine im Griff und gibt dem Song den richtigen Pfeffer. Rasant wird das große Thema Internet angesprochen. Menschen verlieren sich in den vielen Netzwerken und bekommen im waren Leben nicht gebacken. Schwingen im Internet große Reden, freuen sich über Likes und wissen im Grunde nicht was sie oft schreiben oder kommentieren.   …”dem echten Leben so fern”…

Fazit: Das Album von Rückschlag ist interessant und vielfältig. Sänger Silvio prägt die Platte mit seiner eigenen gesanglichen Ausdrucksform. Instrumental ein wirklich gelungenes und absolut geiles Album. Silvio (Bass) und Oli (Gitarre) spielen in den Songs phänomenal, sehr oft als hätten sie einen Pakt mit den Teufel geschlossen. “Niemals so wie ihr” ist ein Punkrock Album was euch höllisch mitreisen wird.

Text: Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.