Rückblick Berserker und Ich

Berserker Berlin fand ich auf einer Homepage eines guten Freundes. Ein Video fesselte mich und das machte mich neugierig. Die Musik und die Texte waren etwas ganz Neues für meine Ohren. So begann ich die Band weiter unter die Lupe zu nehmen. Ich habe eine Menge über diese Band gelesen und einige Videos angesehen, versuchte in die Welt dieser deutschen Metalband einzutauchen. Ach ich vergaß! Sven Sager war auf einem Konzert und ich sagte zu ihm „Bitte, bitte bring mir ein Autogramm mit!“. Am nächsten Tag bekam ich Post vom Chef der “Laut Gruppe“ aber es war kein Autogramm, sondern ein Video. Glückwünsche zur Eröffnung meiner Homepage von  Schröder persönlich. Eine Überraschung vom aller Feinsten. Das kann keiner toppen!

Später kaufte ich mir die CD „Friss oder Stirb“ und musste unbedingt noch eine Platte von dieser Band haben. „Schattenwelten“ schlug mir Schröder vor, für ihn die Beste von Berserker. Oh Mann, er hatte recht! Jeden einzelnen Song sog ich in mir auf. Versuchte zu verstehen was die Band den Menschen sagen wollte. Ich begriff langsam warum so viele Leute ausflippen, wenn Berserker auf die Bühne kommen. Diese direkte Art in Ihren Texten ist der Punkt. Was viele Fans fühlen, aber niemals aussprechen würden, hört man aus den Songs von Berserker aus Berlin raus. Ein Song dieser CD hat mich überrascht. „Schattenwelten“ habe ich in mein Herz geschlossen. Der ruhige und leise Gesang von Schröder gefällt mir sehr. Seine Stimme kommt da richtig zur Geltung.

Einige Zeit später trat ich in die Facebook-Gruppe ein, wollte wissen wer diese Band unterstützt. Ich wurde von dieser großen Familie mit so einer Herzlichkeit empfangen. Jeder einzelne dieser Familie fiebert mit dieser Band, wenn es gute oder schlechte Nachrichten gibt. Ob es der Wechsel am Schlagzeug war oder Matze`s Erkrankung.

Dann der Wasserschaden im Band Raum! Was macht diese Band zurzeit durch und wie kann ich helfen. Ich habe schon mit gelacht, aber auch geweint. Ja, ich habe geweint!

Warum…?  Schröder hat Krebs! Das brachte mich sogar aus der Fassung. Sein Statement berührte mich so sehr, dass ich nichts dazu schreiben konnte. Den Abend werde ich nie vergessen können. Diese Diagnose hielt die Band nicht auf, die geplante CD fertig zu stellen und ein Video zu produzieren. Respekt! Und das alles für die Fans. Dann diese unheimliche Stille im Netz, kaum zu ertragen! Schröder im Krankenhaus und auf seinem Profil kein Lebenszeichen. Endlich die ersten Meldungen aus der Klinik „Schröder geht es den Umständen entsprechend gut“! Kurze Zeit später das erste Foto. Ein Stein viel mir von Herzen. Ich glaube so wird es vielen Berserker-Fans gegangen sein. Nun ist er auf dem Wege der Besserung und bereitet sich auf die bevorstehenden Konzerte vor. Was für eine Kraft muss dieser Mann mit sich führen.

Ja und ich habe gelacht ;-) Ein Interview habe ich mit Spannung gelesen. Diese deutlichen und unzensierten Worte von Frontmann persönlich brachente ein Lächeln auf meine Lippen. Ich zitiere “ Es ist ein geiles Gefühl die Meute vor sich zu sehen, wie sie voller Elan und Power Deine Songs mitsingt. Bekomm schon nen Steifen  wenn ich nur dran denke!”

Seine Interviews lese ich so gern, so viel Ehrlichkeit und die Liebe zur Musik hört man aus jedem einzelnen Satz. Man muss es einfach bis zum Ende durchlesen!

Zum Thema neues Album “Reinkarnation” das am 2.3.2012 in meinem Briefkasten lag. Kurz bevor die neue CD „Reinkarnation“ auf den Markt kam, gab es sehr viele Reviews. Alle habe ich gelesen, auch die Schlechten! Es gab nur Eine ^^ Aber wenn man sich die Songs nicht bis zum Schluss anhört, sollte man kein Review schreiben und über diese Band urteilen. Das ist meine Meinung! Ein Song wurde als schwächster bewertet. „Niemals bekommst du mein Herz“ ist für mich der Schönste und der am besten gesungene von Schröder. Dieses Zusammenspiel Gesang und Klavier ist genial.

Dieses Album muss man haben!

Wenn jemand mal zu spät auf Arbeit fährt, sollte er sich die Scheibe ins Auto legen, den Song „Rockstar“ einschalten und schon biste wie der Wind am Ziel. Bei mir funktioniert das immer.

Liebe Grüße an die „Blitzer“.

Am 3.3.2012 in Oberhausen war das erste Konzert von den Jungs. Sieben Wochen nach seiner Erkrankung! Habe gespannt auf die ersten Bilder und Videos gewartet. Ich muss sagen  Schröder hat sich sehr gut erholt und sein Gesang war perfekt. Clio69 sagte mal zu ihm; „Musik ist die beste Therapie“. Und das hat sich bewahrheitet.

Ich freue mich die Band wieder auf der Bühne zu sehen und hoffe das ich alle am  7.4.2012 in Berlin persönlich  kennen lernen darf.

Für mich ein besonderes Ereignis, da ich die Band das erste Mal live sehe. Ich bin total aufgeregt. Karte schon bestellt, Kamera liegt bereit, Shirt gebügelt und nun kann es los gehen. Miss Antipogo kommt nach Berlin. BBSC macht euch gefasst. Clio69 ist ein Unikat ;-), mein Sächsisch wird euch umhauen.

Ich die Clio69 bedanke mich bei Berserker Berlin für die tolle Musik und für das Vertrauen. Ganz besonders für das Interview.

Eines der Besten auf meiner Homepage Clio69 Musicworld.

Danke Jungs

Was ich auf diesem Konzert erlebt habe, könnt ihr im 2.Teil meines Berserker Tagebuches lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Interviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.