Review The Beautiful Opposite – Everything In Change

Review über die aktuelle EP „Everything In Change“ von  The Beautiful Opposite

Clio69 Musicworld versucht sich an einem kleinen Review im Metalbereich. Die Dresdner Metalcore-Band The Beautiful Opposite veröffentlichte im Januar 2016 ihre erste EP „Everything In Change“ . Das Cover ist für diese Musikrichtung sehr einfach gehalten, aber dafür ist der Inhalt (4 Songs) um so spektakulärer.

a2007844716_101. Insanity
2. Everything That Remains
3. Bloody Tears
4. Changes

Meine Favoriten auf dieser EP sind „Everything That Remains“ und „Changes“. Zwei völlig unterschiedliche Songs, was den Gesang und die Musik betrifft. Schlagzeuger Jan fegt mit seinem Doublebass durch die 5:55 Minuten des Songs „Everything That Remains“, damit verleiht er dem Song sowie der ganzen Scheibe einen ganz eigenen Charakter. Im Song Nr. 4 „Changes“ geht es am Anfang gesanglich sehr ruhig zur Sache. Sich langsam aufbauende Passagen unterstützt mit geilen Gitarrenriffs machen dieses Stück sehr interessant.
The Beautiful Opposite brauchen sich  hinter dieser Platte nicht zu verstecken. Das abwechslungsreiche Songgefüge und die häufigen Rhythmuswechsel sind schon 5 Sterne wert! Ihren Sound haben sie gefunden und schlagen damit einen sehr guten Weg ein.
Daher kann ich diesen Silberling den wahren Fans der Metalcore-Szene nur empfehlen.

Für diese Album gibt es  SternSternSternSternStern Sterne

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.