Review Sündflut CD "Der Republik die Sündflut"

Review zu Sündflut CD „Der Republik die Sündflut“

10338481_777585392279960_2806132072228992929_oDas Album beginnt mit einem wunderbaren Intro, das sehr emotional startet und damit den roten Faden anfangen lässt, der sich durch das ganze Album zieht. „Auf hoher See“ beschreibt wunderbar, wie das Leben in der Realität funktioniert. Es geht hoch und runter, dreht und wendet sich. Der nächste Song „Der Republik die Sündflut“ bezieht sich auf den aktuellen Umbruch in Deutschland. Hinter allen, die hinter der Band stehen, steht die Band. Ströme nicht mit dem Mainstream, sondern stelle dich gegen den Strom: mehr kann man nicht zu dem Lied „Auf der Flucht“ sagen. „Lieber allein“, als mitten in der Masse zu sein, eine Aussage, die den vorherigen Titel unterstreicht. Leider wird die Spalte zwischen ARM UND REICH immer größer, wie bei „Brot und Spiele“ wunderbar dargestellt wird. Die Liebe treibt einen in den Wahnsinn, deswegen „Leg mein Herz in Ketten“. Ja, die „Sündigen Jungs“ sind immer da für uns alle. Sie stehen hinter uns, egal, was passiert … Sinnbildlich gesprochen: „Wenn der Wind sich dreht“, dann ist es allerhöchste Zeit sich zu ändern, bevor man letztendlich alles verliert. „Bis in alle Ewigkeit“ ist ein Andenken an einen verstorbenen Bandkollegen. Jeder von uns kennt es, „Wenn Freunde gehen“ – die Ursache ist meist ein falsches Wort zur falschen Zeit und alles ist vorbei. Das Lied „Für alle in der Falle“ soll ein Denkanstoß sein, die von irgendwelchen berauschenden Mitteln abhängig sind. Sie sollen sich Hilfe suchen, bevor es zu spät ist. „Abschied“ ist immer auch ein Neuanfang … Alles in allem ist die CD sehr stimmig und sehr zu empfehlen …
Text: Steffie Mar

Erhältlich bei Amazon —> Link

…Facebook
…Homepage

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.