Review Kneipenterroristen Album “Lebenslang”

Review Album “Lebenslang”

Veröffentlichung: 25.4.2014

Kneipenterroristen bei Facebook
Kneipenterroristen Homepage

Kneipenterroristen-Lebenslang-Promofoto-1Jörn – Gesang
Goofy – Bass
Martin – Gitarre
Karsten – Schlagzeug

Album “LEBENSLANG“

Die Hamburger Jungs präsentieren sich wie gewohnt mit 17 Songs der rockigen Gangart. Aber doch ganz anderes. Ich möchte diese Scheibe nicht mit den letzten Platten vergleichen, denn die Band hat es echt drauf, jede Scheibe einzigartig zu machen. Das Intro bringt mich schon zum Lächeln. So spricht man, wie es scheint, auf St. Pauli. Ich sage nur „geile Hühnchen“. Mit „Rotlicht Party Rock’n’Roll“ wird es ganz schön heiß. Ein Song zum Abfeiern. Song Nummer 3 „Politisch inkorrekt“ ist ein sehr schneller Song. Rockig, druckvoll und energiegeladen. Ein Song mitten aus dem Leben. Mit „Nüchtern bin ich schüchtern“ … wer ist das nicht … :-) hauen die Jungs richtig rein. Mit dem Titel „Geliebt von wenigen“ sprechen sie von sich selbst. Meiner Meinung nach ein ausdrucksstarker Text! Welche deutschsprachige Rockband passt schon in unser Weltbild. Dafür sind sie ja da, um ein wenig die Menschen aufzurütteln. „Die Zeit heilt nicht alle Wunden“ ist ein bewegender Song. Frontmann Jörn singt von einem Freund, der viel zu früh gegangen ist. Dieses Musikstück geht echt unter die Haut. „Lebenslang“ ist eine Aussage, die ich von einigen Bands erwarte! Laut gegen Missbrauch verkünden sie und fordern lebenslange Haft für die Peiniger. Klare Ansage der Band. Respekt! „König Alkohol“ ist ein Deutschrocker Partysong, untermalt mit starken Gitarrenriffs. „Dein schlimmster Albtraum“ rast durch die Ohren mit einer hohen Geschwindigkeit. Drummer Karsten gibt in diesem Song alles. Basser Goofy und Leadgitarrist Martin unterstützen das Ganze mit vollem Einsatz. „Reiter der Apokalypse“ ist nicht ganz mein Song. Man muss echt genau zuhören, was die Jungs uns mitteilen möchten. Schwerer Text und passt nicht ganz zu den Kneipenterroristen. Mit „Prost“ und „ In die Hölle und zurück“ kommen sie wieder auf den richtigen Weg. „Euer liebstes Sorgenkind“ spricht natürlich die Fans an. Zum Schluss gibt es ein instrumentales Stück auf diesem Album. Das zeigt eine andere Fassette der Band. Man hört metallastige Passagen und dafür gebe ich den Jungs einen zusätzlichen Pluspunkt. Das Outro rundet dieses Album richtig ab. Hamburger Schnauze vom Feinsten. Mit den Bonustracks „Störtebeker“ und „Hausverbot im Swingerclub“ gibt es zum Schluss noch richtig was auf die Gehörgänge. Im Ganzen finde ich die Platte richtig Klasse. Dieses Album steht ganz weit oben auf meiner Musikeinkaufs-Liste.
Im diesen Sinne, das Ding ist ziemlich FETT.
Clio69 Musicworld

Kneipenterroristen-Lebenslang-Digi-CoverTrackliste:
Intro
Rotlicht Party Rock`n`Roll
Politisch inkorrekt
Nüchtern bin ich schüchtern
Geliebt von wenigen
Die Zeit heilt nicht alle Wunden
Lebenslang
König Alkohol
Dein schlimmster Albtraum
Die Reiter der Apokalypse
Prost !
In die Hölle und zurück
Euer liebstes Sorgenkind
14
Outro
Digipak Bonus Tracks
Störtebeker
Hausverbot im Swingerclub

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.