Review Kavalierstart “Mofafahrer an die Macht”

Mofa-Punk aus Flensburg

Ole und Tobi Torpedo

Kavalierstart Review “Mofafahrer an die Macht“

1890422_585387111536556_1592167708_oDie zwei Jungs von Kavalierstart präsentieren ihre Songs nach Mofaart. 7 Songs + Intro, die förmlich nach dem Abgas des Zweirades riechen und klingen. Natürlich könnte man noch ein wenig am Sound (Aufnahmen) feilen, aber das würde die originalen Klänge unterdrücken. Das Intro ist schon mal Einzigartig. „Freiheit“, der erste Song auf der CD, sagt doch schon alles. Freiheit auf dem „Möf“ und auf der Straße. Da kommt schon eine sehr gute Stimmung rüber. Im Song Nummer 3 „Kavalierstart“ erzählen sie von sich selbst. Mofapunk auf dem Zweitaktmotor heißt die Devise. „Motorfahrer an Macht“ ist ein Aufruf an alle Liebhaber dieses Gefährtes. Mit dem Song „Reih dich ein“ laden sie euch in die Mofagäng ein. Jeder, der so ein tolles Fahrzeug besitzt, sollte nicht allein auf den 1973110_10203195813798471_243853685_oStraßen unterwegs sein. Song Nummer 6 umschreibt die „Mofaboys“. Jeder weibliche Fan dieser Band sollte sich allein ein Bild von den knallharten Jungs machen. ;-) „Panzerband“ ist ein Musikstück , wo sich die Band ein klein wenig selbst in den Punkhimmel hebt. Aber warum nicht ;-) Der Letzte Song auf der Platte „ Mofa-Love“ kracht nochmal richtig. Jede Frau, die das Mofa nicht mag, hat bei den Lederjacken-Jungs keine Chance.

1461928_10203195807558315_2081755644_nDas Cover finde ich einfach nur Klasse. Bildlich zeigt es die Leidenschaft zu diesem qualmenden Etwas von Mofa sowie zum Punkrock. Daumen hoch!

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.