Review Album „Das zweite Gesicht“ der Band Richtwerk

Review Album „Das zweite Gesicht“ der Band Richtwerk

Richtwerk sind:
Hartmuth: Gesang/ Drums
BuBa: Bass/ Gesang
Eike: Gitarre

…Facebook
…YouTube

Aufgenommen wurde das Album von Henning Ukena und beinhaltet 12 Songs. Release ist am  21.10.2017.

1 Das Zweite Gesicht
2 Eishölle
3 So blutig rot
4 Ein Schrei der nie verhallt
5 Hartes Fleisch
6 Tod ist mein Gesetz
7 Feuer
8 Fort
9 Stein
10 Gewissen
11 Er
12 Winter

Kick Ass Rock´n Roll mit einem schuss NDH

Anspieltipps:
Song Nr. 4 „Ein Schrei der nie verhallt“
Song Nr. 7 „Feuer“ und
Song Nr. 12 „Winter“

Metallisch martialischer Rock´n´Roll mit einer Prise Neuer Deutscher Härte erwartet den Zuhörer. Musikalisch und produktionstechnisch ist das Album top. Der Gesang vom Sänger Hartmuth ist rotzig dreckig, aber sehr monoton. Absicht und/oder Stilmittel??? Mein absoluter Favorit der Platte ist Song Nr. 4 „Ein Schrei der nie verhallt“. Ein schönes Riffing à la Sodom und gesanglich zwischen Kevin von den Onkelz und Lemmy von Motörhead liegent.

Text: Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.