Konzertbericht Freiberg mit Limited Booze Boys, Roials und Hetz-Blut

Die Clio69 ist noch ein wenig müde, aber bevor meine Wahnsinnseindrücke in Vergessenheit geraten, fix ein kleiner Konzertbericht zum Konzert in Freiberg. Mit dabei waren die Bands Hertz-Blut (Freiberg), Roials (Dresden) sowie Limited Booze Boys (Stadtroda).

_DSC6363Die Jungs von Hertz-Blut eröffneten das Konzert. Diese junge Band hatte einen Besetzungswechsel am Mikro und überraschte mich mit neuen Songs und Rhythmen. Sie haben an ihrer Musik mit sehr viel Hertzblut 😉 gefeilt und das Ergebnis kann sich sehen/hören lassen. Als zweite Band an diesem Abend spielte die Dresdener Oi Band Roials. Ein Musikgenre, das ich noch nie live gehört habe. Daher habe ich diese Band genauer unter die Lupe genommen 😉 Vier Musiker, die einfach nur gute Mugge machen und die Gäste zum Party machen animieren. Ein kleines Lächeln lag mir auf den Lippen, als der Frontmann seine Texte vom Zettel ablesen musste. Zwinkerndes Smiley Warum nur?!? Ganz einfach: die Band arbeitet an neuen Songs, die sie unbedingt dem Publikum präsentieren wollte, womit sie richtig guten Erfolg hatten. Anbei möchte ich der Band Scharmützel danken, _DSC6319die der Clio69 und dem Veranstalter “Popeye”  die Roials vorgeschlagen hatte. Roials aus Dresden kann ich nur empfehlen! Als Headliner spielten Limited Booze Boys (Hardfolk Rock), auf die ich und die zahlreichen Gäste mit Spannung gewartet haben. Ich muss sagen, wer an diesem Abend nicht dabei war, hat echt was verpasst! Schon im Backstage und beim Soundcheck traf ich auf sehr sympathische Musiker. Locker, lustig und auf dem Teppich gebliebene junge Männer 😉 aber auch ernst zu nehmende Personen! Clio69 ist ja immer sehr neugierig Zwinkerndes Smiley und hat sich einfach in den Backstage geschlichen. Live sind LBB ein _DSC6257Augenschmaus Zwinkerndes Smiley mal was für die Damen Zwinkerndes Smiley aber an erster Stelle steht die Musik, denn da ging echt die Post ab. Einen Facettenreichtum an Instrumenten beherrscht die Band, die sie sehr gut in den den Songs umsetzten. Gesanglich sowie musikalisch gehören Sie zu den Top Ten in dieser Musikszene. Das zeigte sich an der Begeisterung der Gäste. Es wurde gepogt, getanzt und richtig gefeiert. Der Saal kochte und die Musiker schwitzten 😉 Zum Schluss geht ein Danke an alle drei Bands, an den Veranstalter Popeye , Mario von Deutschrock Rheinsberg (Support)  und an das Team vom Train Control Freiberg.

Weiter rocken eure Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Konzertberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.