Interview mit Hazy von der Band Grober Knüppel

Hallo Hazy von Grober Knüppel, schön, dass du die Zeit für dieses Interview gefunden hasst.

Euer Bandname “Grober Knüppel“ klingt sehr hart. Wie kam der Name zustande?
Als „grober Knüppel“ werden bei uns Leute bezeichnet, die gröber gestrickt sind als die meisten anderen. Das passt auch auf die Musik die wir machen. Und dann gibt‘s da noch ein deutsches Märchen in dem ein gieriger Wirt mit dem groben Knüppel für seine Gier bestraft wird, (Anm. der Redaktion: siehe auch „Knüppel aus dem Sack“) was auch sehr passend war.

Wer ist Gründer der Band und wie ist die aktuelle Besetzung?
970758_554020161308406_85265044_nIch, Van der Lubbe, bin Gründer der Band. Inhalt und die Ausführung aller Songs beruhen auf meinem irrsinnigen Hirn. Die momentane Besetzung ist:
Cazzo: Trommeln
Snake: Gitarre
Al: Bassgitarre
Van der Lubbe: Gesang

Al Muerto – Bass kommt aus Mexiko. Wie fand er zu euch?
Wir kennen uns über Facebook. Haben uns ein paarmal geschrieben und ich dachte immer „geil, Basser von einer Kapelle aus Mexico City“ – und immer im GK-Style. Dann schrieb er irgendwann dass er überlegt nach Deutschland zu ziehen, weil seine Frau (halb Deutsche, halb Mexikanerin) in Berlin studieren wollte. Wir hatten zu der Zeit Trouble mit unserem alten Basser und es war klar, dass der irgendwann raus ist. Da hab ich ihm gesagt: „gut dass du kommst, dann kannste direkt bei uns einsteigen“. So kam das dann.

Eure Songs sprechen für sich. Besonders gern singt ihr über Frauen (Meine Süße)… Warum gerade solche Musik und Texte?
Wir sind eine Hardcorekapelle, die sich aller Facetten dieser Musik bedient. Das heisst punkig, metallisch und 90erstyle, Rap und auch Crossover. Damit möchte ich sagen, wir machen was wir wollen, scheissen auf Regeln, an die man sich halten muss in jeder Hinsicht… Weil ich ein Sexmonster bin Zwinkerndes Smiley , singe ich auch gern übers Ficken und schleime mich damit bei den Weibern ein, damit ich öfter mal was vom Kuchen abkriege. Aber die Nummer ist nur eine Facette von uns. In erster Reihe steht ein unkastrierter, freier Geist. Verbunden mit einer mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Mentalität. Es gibt aber bei all dem Rumgeknüppel durchaus auch gefühlvolle und lustige Seiten.
Wir machen freie Musik für freie Menschen.

Wie hat sich bei Grober Knüppel der Musikstil entwickelt?
Durch das Aufwachsen mit der Musik die wir lieben. Es gibt keine Grenzen für uns, wir machen was wir wollen. Deshalb muss man bei uns auch mit allem rechnen.

An welche Bands lehnt ihr euch an?
Viel an 90er Acts wie „Body Count“ und „Clawfinger“. Harte Punksachen wie „Accüsed“ „Septic Death“ und “Exploited“. Klassische Hardcoreacts wie „Blood for Blood“ und „Agnostic Front“ und „Hatebreed“ aber auch harten Metal à la „Slayer“ oder „Venom“. Hinzu kommt meine Liebe zum Rap à la „Cypress Hill“ und zum Psychobilly à la „Demented Are Go“. Alles mischen und einfache Songs machen, weil wir alle Dilettanten sind und fertig ist der GK.

Ich habe mir die Platte „Der Hölle ein Licht“ gekauft und bin total überrascht. Natürlich im guten Sinne… Welches Album ist in euren Augen am besten gelungen und sollte in jeden Plattenschrank stehen?
„Der Hölle ein Licht“ ist ein schönes frisches Album. Aber facettenreicher und tiefgehender ist „Unbeugsam“. Für ne Party ist „… Hölle“ besser geeignet. Zum alleine auf der Autobahn fahren, wenn grad Schluss mit der Geliebten und das Leben gerade unerträglich ist, passt „Unbeugsam“ besser.

Was gibt es für aktuelle News aus dem Hause von Grober Knüppel ?
Die neue Platte, deren Titel ich hier noch nicht verrate, damit die ganzen diebischen Flachzangen nicht wieder auf ihren Platten „unbeugsam mit Vollgas durch die Hölle durch alle Wände“ fahren, wird eine grauselige Scheibe und bestimmt die Linie unserer anderen Alben würdig weiter führen. Noch mehr Facetten, noch mehr Gewalt, Schmerz und Tränen. Jeder kriegt sein Fett. Ich bin extrem in Laune und kann die Kotze nicht mehr zurück halten.

Möchtest ihr noch ein paar Worte an die Grober Knüppel-Fans richten?
Lasst Euch nicht klein kriegen! Lebt den freien Geist! Pisst jedem an die Karre, der versucht Euch klein zu machen! Scheisst auf den grosskotzigen, überheblichen Zeitgeist! Unterscheidet Euch durch Eure Herzen! Habt ein Gewissen und haltet zusammen! Steht zu denen, die ihr liebt! Macht euch gerade!
Glueck auf! Hazy

Ich danke für das Interview und wünsche der Band Grober Knüppel noch viel Erfolg.

GK-Unbeugsam-CoverGrober Knüppel bei Facebook
Grober Knüppel Homepage
Grober Knüppel bei YouTube

Dieser Beitrag wurde unter Interviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.