Gnadenstoß

Hardrock / Metal aus Mittelhessen

Aus einem Polterabend-Projekt hervorgegangen wurde die Band im Februar 2013 aus der Taufe gehoben. Zu den Gründungsmitgliedern der mittelhessischen Formation gehören Daniel (Gesang/Bass), Timm (Lead-Gitarre), Simon (Rhythmus-Gitarre) und Aljosha (Schlagzeug). Die musikalischen Wurzeln liegen unverkennbar in der Rock und Metalszene der 80er/frühen 90er Jahre. Der Hauptantrieb der Jungs liegt in der Selbstverwirklichung, der Umsetzung eigener Ideen sowie deren Präsentation auf der Bühne. Integrität stellt in den Augen der Band ein nicht verhandelbares Gut dar. Die Anbiederung an Trends ist dabei ebenso tabu, wie die musikalische Auseinandersetzung mit jeglichen politischen Inhalten. (Fotoquelle: Band)

Direkt im Anschluss an die ersten Auftritte im Sommer 2013 folgte die Aufnahme der ersten 4-Track Demo-CD im heimischen Iron Works-Studio, welche eine gewisse Aufmerksamkeit in der heimischen „Deutschrock“-Szene erregte. Nach einer Vorstellung und viel Airplay im „AGF“-Radio (größtes Deutschrock Online-Radio) konnte sich die Band bereits im zweiten Jahr nach ihrer Gründung einige Slots auf bekannten Festivals wie der G.O.N.D., dem Böhse Ostern Festival Vol. 5 oder dem Vulkanbeben Open Air sichern.

Gegen Ende 2014 wurde es der Band jedoch immer deutlicher, dass man den eigenen Ansprüchen bei der Umsetzung von Songideen nicht mehr gerecht werden konnte. In Anbetracht dieser Situation entschied man sich dafür die Position der Lead-Gitarre neu zu besetzen. Anfang 2015 ist es der Band gelungen mit Philipp alias „Steini“ ein neues Bandmitglied zu verpflichten. Während sich Daniel seither ausschließlich auf den Gesang konzentriert, wechselte Simon von der Gitarre auf den Bass.

Durch diese Umbesetzung wurden die musikalischen Möglichkeiten zwar deutlich größer, allerdings sollte das Privatleben die Musiker eine längere Zeit vollständig in Beschlag nehmen. Erst zum Jahreswechsel 2016/2017 nahmen die Bandaktivitäten wieder deutlich Fahrt auf. Im Rahmen des weltweit größten Bandcontests „Emergenza“ konnte sich die Band über drei Runden bis zum Mitte/West-Finale in der Frankfurter Batschkapp qualifizieren. Der Auftritt wurde von einem professionellen Kamerateam mitgeschnitten (siehe YouTube-Kanal) und verschaffte der Band an diesem Abend den Publikumspreis. In 2018 stellte der Slot als Co-Headliner auf dem Papalala-Festival das absolute Highlight dar, welcher per Stream Live auf YouTube übertragen wurde (siehe YouTube-Kanal). Auch im Folgejahr konnten einige prestigeträchtige Auftritte an Land gezogen werden. Hierzu zählen Konzerte auf dem „Rock dein Leben“-Festival sowie eine Supportshow für die Rammstein-Coverband Völkerball auf der Koblenzer Ehrenbreitsteinfestung vor rd. 3.300 Zuschauern. Im Dezember 2019 erscheint das langersehnte erste Album mit dem Titel „Könige der Nacht“.

…Facebook
…YouTube

Dieser Beitrag wurde unter Bandvorstellung-Metal, Bandvorstellung-Rock veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.