Ein Abend unter Freunden – LIVE Release Show der Band Antlitz

Ein Abend unter Freunden – LIVE Release Show der Band Antlitz in Haselbach

Am 14.12.2019 feierte die Band Antlitz in Haselbach ihre erste Release-Party. Im Dorfkrug der Stadt wurde für diesen Abend der große Saal gemietet und auch im Vorhinein mehrfach geprobt, damit es ein perfekter musikalischer Abend wird. Dazu wurden viele Freunde, Familie, Veranstalter und Supporter eingeladen. Und dazu gehörte auch Musicworld, worauf ich sehr stolz bin. Schon bei meiner Ankunft im Dorfkrug wurde ich von der Band sehr herzlich begrüßt. Nach so langer Zeit war es richtig schön, die Jungs wiederzusehen. Ich war so neugierig auf das musikalische Projekt und auf Christopher, den NEUEN von Antlitz.
Daniel und Anthony sprachen sehr oft am Telefon über ihn und endlich durfte ich ihn kennenlernen. Nach dem Soundcheck, der mir schon die erste Gänsehaut verpasste, wollte ich einfach erfahren, was Christopher für einen Platz in der Band hat. Ich wagte mich auf die Bühne, schlängelte mich durch die viele Technik, um mir das Geschehen von oben anzusehen. Eine Leinwand im Hintergrund, große Boxen und zwei Mikros standen bereit. Aber mein Augenmerk lag auf dem DJ Player und Keyboard, was Christopher bediente/spielte. Zwei Plattenteller und unzählige Regler/Knöpfe hatte er an diesen Abend voll im Griff. Im Gespräch erzählte er mir von seiner Arbeit in der Band, daß er Songs schreibt und auch den Kontakt zur schwedischen Sängerin Joi Aleen aufgebaut hat. Jeder einzelne in diesem neuen Projekt hat seine Aufgaben, und es harmoniert richtig gut untereinander. Diesen Eindruck hatte ich sofort, als ich in Haselbach eintraf.

Nun zu der Party. Zu Beginn legte DJ AngelX auf, der junge Leipziger hat sich dem Metal verschrieben und brachte den Abend mit härteren Tönen in die Gänge. Gegen 22 Uhr war es endlich soweit, Antlitz begannen mit ihrem Programm. Es war Stille im Saal, ein bewegender Moment für mich persönlich , denn sowas habe ich live noch nie gesehen, geschweige denn gehört. Auf der Leinwand lief das Intro und Christopher erschien hinter seinen Plattentellern. Kurze Zeit später traten Anthony und Daniel an die Mikros. Die Scheinwerfer fingen beide Frontmänner ein und wie zwei Statuen standen sie da. Sie strahlten so eine beeindruckende Präsens aus, daß man es kaum noch aushielt. “Wer ist Antlitz” , der erste Song der Platte, präsentierte Anthony im Zusammenspiel mit einer vom Computer generierten menschlichen Stimme. “Geschichten” wurde von Daniel gesungen. Gesanglich und was die melancholische Stimmung betrifft, weckt der Song dabei Erinnerungen. Rockig ging es aber auch zur Sache. Das Gitarrespielen haben die beiden auf alle Fälle nicht verlernt. Das Publikum wurde mitgerissen und die eingeladenen Rocker , wie zum Beispiel der Bunker Nünchritz oder der Bikerclub Zeitz standen in den vordersten Reihen. Auf der Leinwand wurde auch das Video ”Halt mich” gezeigt. Die schwedische Sängerin Joi Aleen und Antlitz passen stimmlich so genial zusammen. Dieser Song ist mein Lieblingssong und hoffe, daß Joi beim nächsten Mal mit dabei ist. Zugaben mussten Antlitz auch geben.
Ein Zeichen, daß es den vielen Freunden gefallen hat und mir natürlich auch. Die Stimmung war grandios. Der professionelle erstklassige Sound, Ton und das Licht ,ausgerichtet von Uwe M. und Steffen G. , haben den ganzen Auftritt auch mit zu einem besonderen Ereignis gemacht. Tolle Arbeit!
Der Auftritt endete mit goldenem Konfettiregen und einer vergnügten, durstigen Menge, die danach kräftig Party machte. Starkstrom (DJ’s) beendeten den Abend mit neu gemixter Tanzmusik und gegen 5 Uhr in der Früh verließ der letzte Gast den Dorfkrug. Musicworld flatterte noch spät durch das Gasthaus und hörte, daß in den Zimmern die Party noch lange nicht zu Ende war.

Dieser erste gemeinsame Auftritt von Antlitz war meisterhaft. Gesanglich wie auch musikalisch auf hohem Niveau. Texte aus dem Herzen und Leben der drei Musiker, denen der Zusammenhalt von Familie und Freunden sehr wichtig ist.

Ich danke Christopher, Anthony und Daniel für die Einladung und dem Dorfkrug Haselbach für die Bewirtung.

Text:Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Konzertberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.