Drunken Swallows Review “Bis ans Ende unserer Tage”

DS-CoverDrunken Swallows,  vier Punkrocker aus Oldenburg in Holstein, eröffnen ihre Scheibe „Bis ans Ende unserer Tage“ mit einem Intro. Der Anfang ist noch ein wenig ruhig gehalten, aber es tendiert schon in Richtung Punkrock. Also gehen wir schnell auf den zweiten Song ein. „Bis ans Ende unserer Tage“ ist ein schneller Song, mit sehr gutem Schlagzeugeinsatz. Sie sprechen vom Familienzusammenhalt „egal wohin der Wind uns trägt…“ Song Nr. 3 „ Angst vor der Wahrheit“ spricht das aus, wovor einige Angst haben. Man liest Geschichten/Artikel mit einem tollen Ende, aber die Wahrheit kennt keiner. Die möchte auch keiner kennen, denn das Leben ist doch so schöner. Drunken Swallows möchte euch mit diesem Song die Augen öffnen. Song Nr. 4 „Ich will zurück“ ist ein Rückblick eines Menschen, der nach seinen Wurzeln sucht. Ein kleine Zeitreise durch die Vergangenheit. Song Nr. 5 „Prost auf uns“ ist ein Punkrock-Party-Song. „Lieber Besoffen und verrückt…“ Prost mit Astra Bier Zwinkerndes Smiley Song Nr. 6 „Lieber Widerlich als wieder nicht“ rast durch die Boxen. Da hat doch jemand eine unangenehme Erfahrung mit Frauen gemacht. Ich hoffe, dass dieses Bandmitglied nicht mehr allein ist und jetzt schönere Nächte erlebt Zwinkerndes Smiley Song Nr. 7 „Zeit Aufzustehen“ beginnt mit traurigen musikalischen Klängen. Ein Hoffnungssong für Menschen, die am Boden liegen. Denn es geht immer weiter mit Freunden, die dir die Hand reichen. Song Nr. 8 „Für die 1959345_592756380817679_1957654614_nEwigkeit“ erzählt von Freundschaft/Liebe zwischen zwei Menschen, die gemeinsam für eine Nacht die Sorgen des Alltags vergessen wollen. Zusammen vergessen, lieben und nie wieder hassen. Dieser Song ist einer meiner Favoriten von dieser Platte! Song Nr. 9 „Zeig wer du bist“: Jeder Mansch sollte er selbst sein, egal wie über ihn geredet wird. Ehrlichkeit ist der richtige Weg. Steh dazu! Song Nr. 10 „Nicht mit uns“ ist eine Ansage der Band. Sie lassen sich nicht verbiegen. Egal, was einige über sie denken oder schreiben – das macht sie nur stärker. Denn zum Schluss zählt für die Jungs nur ihre Musik. Song Nr. 11 „Ein letztes Mal“ – da klingt die Sehnsucht nach alten Tagen raus. Nach Stunden, wo man noch richtig gefeiert hat, in denen man rücksichtlos und frei war. Vielleicht sollte man ein letztes Mal so einen Tag nochmal erleben. Song Nr. 12 „Du bist immer hier 2.0“ ist ein trauriger Song. Jemand geht aus dem Leben, ohne Auf Wiedersehen zu sagen. In diesem Moment fühlt man sich allein gelassen und denkt über alte Zeiten nach. Zum Schluss ist dieser Mensch immer einem nah und wohnt in unseren Herzen.

Diese Album ist gesanglich, textlich und musikalisch sehr gut ausgereift. Es gibt da nichts auszusetzen. Punkrock mit einer rauchigen Stimme von Fränk incl. der Klänge (Gitarre, Bass und Drums) von Pit, Phil und Rowi.

Trackliste:
tracklist1. Intro
2. Bis ans Ende unserer Tage
3. Angst vor der Wahrheit
4. Ich will zurück
5. Prost auf uns
6. Lieber Widerlich als wieder nicht
7. Zeit Aufzustehen
8. Für die Ewigkeit
9. Zeig wer du bist
10. Nicht mit uns
11. Ein letztes mal
12. Du bist immer hier 2.0

…Facebook
…YouTube

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.