Delirium Rock’nRoll – Review zum Album “Dem Schicksal entgegen“

Delirium Rock’nRoll – Review zum Album “Dem Schicksal entgegen“

Das kommende Album “Dem Schicksal entgegen“  der Deutschrockband Delirium Rock’nRoll beinhaltet ein Inro und 12 Songs. Aufgenommen wurde das Ganze bei Stereo Lotion Recording in Wittlich. Delirium Rock´n Roll sind: Stefan – Vocals, Marcel – Gitarre, Mätthy- Gitarre, Mario – Bass und René – Drums

Veröffentlicht wird es am: 02.03.2018

Von mir gibt es nur einen kleinen Ausschnitt/kurzen Auszug der Platte, die restlichen Songs müsst ihr schon selber hören.

Und schon geht es los!

Klavierklänge ertönen im Intro und werden später mit harten Gitarrenriffs von Mätthy und Marcel unterbrochen. Ich bin gespannt, ob es so weiter geht und sie uns mit noch mehr Soli, Riffs und Paukenschlägen die Ohren wegfegen ;-)

1. Intro
2. Dem Schicksal entgegen
3. Unter meiner Haut
4. Gemeinsam
5. Rock´n Roll genug
6. Alles nur zum Spass
7. Leuchtfeuer
8. Hol mich hier raus
9. Mach deine Augen auf
10. Unsere Leidenschaft
11. Hochmut
12. Was uns prägt
13. Zum allerletzten mal

Song Nr. 2 „Dem Schicksal entgegen“

..“wenn du, du nicht mehr an dich glaubst, merk dir eins: wir helfen dir wieder auf“ ..

Aufgeben gibt es nicht! Das ist die Ansage der Band und sie gibt den Menschen wieder den Antrieb, weiter zu machen, egal was passiert. Ein druckvoller Song mit sehr viel Energie in der Stimme des Sängers.

Song Nr. 3 „Unter meiner Haut“- Sehr oft sieht es in einem Menschen innerlich ganz anders aus. Es staut sich Wut an und es wird Zeit, es raus zu lassen. Seine Meinung zu sagen, den Finger zu erheben und sein eigenes Leben zu leben – darauf kommt es an. Wieder sehr überzeugende Gitarren in dem Song, die den Gitarristen auszeichnen.

Song Nr.5 „Rock´n Roll“ – da feuert der pure Rock’n’Roll durch die Lauscher. Ein Song, der mitreist und den Spaß und Freunde der Band an der Musik zeigt.

„Rock’n’Roll ist kein Stil, aber eine Art Lebensgefühl“ ….

Song Nr. 7 „Leuchtfeuer“ erweckt eine Sehnsucht nach der Ferne, aber auch wieder für die Heimat, denn für die Heimat schlägt das Herz.

…“wenn egal wo ich auch bin, euer Leuchtfeuer kann ich sehn„….

Für mich ist das der beste Song der Platte. Es ist ein tiefsinniger Song/Text mit Musik, die einen bewegt.

Song Nr. 8 „Mach die Augen auf“ – Lass dich nicht von den Medien lenken und benutze deinen Verstand. Schau nicht weg! Nutze deine Stimme! Ein Thema, auf welches die Jungs aufmerksam machen möchten.

…“mach die Augen auf, nur so kannst du Wahrheit sehen“ …..

Gesanglich sowie musikalisch gehört der Song zur obersten Liga.

Nr. 10 „Unsere Leidenschaft“ – hier wird eine kleine Zeitreise der Band besungen. Die Anfänge der Band im einem Keller, die Leidenschaft zur Musik wurde mit der Zeit immer größer. Diese Leidenschaft zeigte auch wahre Freundschaft und schon wurde Delirium Rock´n Roll geboren.

Ein toller Song, der den Zusammenhalt der Band besiegelt.

Nr 13 „Zum allerletzten Mal“ rennt durch die Boxen. Prägnante Gitarrensoli erzeugen eine fesselnde Rastlosigkeit, die einen mitreißt.
Dieser Song geht an die Personen, die alles besser wissen wollen, Klugscheißer sind und unerträglich werden. Solche Leute muss man einfach ignorieren ;-

… „du bist unterträglich übrflüssig, leck mich…, … halt dich fern von mir“ ….

Fazit: Die Deutschrocker aus Wittlich haben ein Album produziert, das richtig guten Rock enthält. Lässigen Rock’n’Roll, wie aus dem Ärmel geschüttelt, gibt es auf eure müden tauben Ohren ;-) und das Pogen kommt auch nicht zu kurz. Stefans rauchige Stimme und unübertreffliche Energie in jedem einzelnen Song überzeugten mich sehr. Sie haben eine gewisse Schärfe in ihren Texten, die aber niemals agressiv oder plump rüberkommt. Die Gitarren dominieren ganz klar das Album, aber das ist es auch, was Delirium Rock´n Roll Spaß macht und definiert ( denke ich)

TOP-Album im Januar 2018 – Booze an und ab auf die Tanzfläche –

…Facebook
…Homepage

Text:Clio69

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.