Album Review *Ohne Gottes Segen* der Band Unbelehrt

Album Review *Ohne Gottes Segen* der Band Unbelehrt aus Kronach.
(VÖ: 30.10.2015)

Mitglieder:
Michel (Vocals + Lead Gitarre)
Mario (Vocals + Gitarre)
Johnny (Bass)
Chris (Drums)

Ohne Gottes Segen - CoverTrackliste:
1. Wir sind da
2. Unbelehrt
3. Planlos
4. Haltet die Fresse
5. Kopf oder Zahl
6. Ich scheiss auf deine Lügen
7. Leinen los
8. Alte Zeiten
9. Weil ich anders bin als du
10. Wie gerne könnt ich fliegen
11. Ficken Feiern Saufen
12. Bis ans Ende der Welt
13. Haltet die Fresse (Unplugged)

Endlich ist es soweit. Die Band Unbelehrt (ehm. Analgewitter) präsentieren ihr neues Album *Ohne Gottes Segen* . 13 Songs sind auf der Platte, eine Mischung aus Partymugge zum Abfeiern, Songs mitten aus dem Leben und klaren Ansagen.

Mit dem ersten Song *Wir sind da* melden sich die Jungs zurück. …„Heute hier und morgen dort“.

Titel Nr. 2.*Unbelehrt* beschreibt die Band, wie sie ist. Tätowiert, immer laut, für jeden Scheiß bereit, immer gerade aus. So mag die Clio69 die Jungs Zwinkerndes Smiley

Song Nummer 5 *Kopf oder Zahl* könnt ihr euch auf  YouTube  anhören und sehen. Man sollte doch mal im Leben was riskieren, denn … „Wer nichts wagt, der nichts gewinnt…“!!!

*Haltet die Fresse* (Nr. 4) ist ein Titel an alle, die was gegen diese Band hatten oder haben. Eindeutige Ansage der Jungs, dass sie so weitermachen wie bisher. Frech, ungebremst und eben unbelehrt. Clio69 kann nichts Negatives über diese Band sagen. Mich hätte es sehr gewundert, wenn sich Unbelehrt durch den Namenswechsel musikalisch/textlich geändert hätten^^ Also haltet die …. Zwinkerndes Smiley 

Mit *Leinen Los* (Nr. 7) und *Wie gerne könnt ich fliegen* (Nr.10) zeigen Unbelehrt ihre Liebe zur Musik. Hier hört man, dass sich die Jungs sehr viele Gedanken gemacht haben, dieses Album musikalisch an die Spitze zu bringen. In *Leinen Los* sind die Gitarrenklänge sehr sauber und klar gehalten. Die Ballade *Wie gerne könnt ich fliegen* ist ein nachdenklicher Song. Gesanglich sowie textlich ist er sehr ausgereift. In diesem Song geht es um einen Menschen, den man verloren hat und an den man sich immer wieder erinnert. …“Wir wollten Pferde stehlen“…  Diese beiden Songs gehören zu meinen persönlichen Highlights von dem Album.

Fazit: Die Band Unbelehrt hat mit diesem Album meine Erwartungen zu 100% erfüllt. Auch mit einzelnen Songs haben sie noch eins drauf gelegt. Gesanglich, instrumental und textlich ist diese Platte ein Ohrenschmaus. Die Texte sind sehr gut zu verstehen und die Musik sauber darauf abgestimmt. Rock PUR! Ein Album, das 2015 zu meinen persönlichen Favoriten zählt!!

Text: Clio69

Für dieses Album gibt es SternSternSternSternSternvon 5 Sterne.

 

Vorbestellung ist möglich!!! Kontakt: Unbelehrt

Dieser Beitrag wurde unter Reviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.